Neue Videos der geekmania 2010 sind Online!

Im Member-Bereich stehen ab sofort 4 neue Videos (Live-Aufnahmen der geekmania 2010) zur Verfügung! Es handelt sich dabei um die folgenden Themen: „IPSec: Sicherheit für alle frei Haus!“, „DNS von A bis Z“, „Das goldene Kalb: DirectAccess – komplettes Wissen in 60 Minuten“ und „BranchCache-WWW: Für Wen, Wie und Weshalb?!“. Ich wünsche allen viel Spass beim Videogucken! Was??? Noch kein Member??? Kein Problem: Die Registration ist absolut kostenlos und ich spame auch nicht – es geht mir mehr darum zu wissen, wer mein Publikum ist – eine kurze Bekanntmachung ist da einfach angebracht ;-D…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

DirectAccess: Neues Troubleshooting-Tool

Wer schon einmal mit DirectAccess „gespielt“ hat, weiss, wir hart es ist, dieses Ding lauffähig zu kriegen. Der schöne Assistent blendet wie oft bei Microsoft Produkten – die Schwierigkeit, DirectAccess zum Laufen zu kriegen, liegt oft an den Voraussetzungen, wie z.B. Zertifikatsdiensten, der Firewall-Konfiguration, der Bereitstellung der IP-Adressen ohne NAT in einer DMZ oder auch direkt, etc. Das grösste Manko war jedoch bisher, dass es kaum möglich war, DirectAccess zu troubleshooten.

Genau in diesem Punkt hat Microsoft nun jedoch ein neues Tool bereitgestellt, welches die IT dabei unterstützt, Verbindungsfehler zu erkennen und besser beheben zu können. Das Tool lässt sich auf den DA-Clients installieren und über Gruppenrichtlinien konfigurieren. Die entsprechende ADMX-/ADML-Datei wird im Download mitgeliefert. Mit einfachen Symbolen auf den Clients wird im Anschluss angezeigt, ob DirectAccess funktioniert oder ob Fehler oder Warnungen aufgetreten sind. Zudem werden in den letzteren Fällen weitere Informationen zu den möglichen Fehlerquellen gegeben, damit die IT-Abteilung diese möglichst speditiv beheben können. Enthalten ist auch ein „Fehlerbehebungsassistent“, welcher versucht, auftretende Fehler selbst zu beheben. Es wird dabei automatisch ein Log-File mit den Outputs der wichtigsten Troubleshooting-Befehle (ipconfig /all, netsh, etc.) geschrieben und kann vom Anwender mit einem einzelnen Klick gleich an die vordefinierte E-Mailadresse des Supports übermittelt werden. Zudem können beliebige weitere Befehle (in einem Zeitfenster von 45 Sekunden) angegeben werden – der Output dieser Befehle wird dem Log auch mit angehängt. Somit lässt sich also das Troubleshooting noch weiter ausbauen. Es ist auch möglich, eine Support-Website anzugeben, welche in der entsprechende Maske beim Anwender angezeigt wird. Hier könnten Anleitungen zum richtigen Verhalten bei Problemen mit DirectAccess, etc. zu stehen kommen.

Den Download gibt es kostenlos auf der Microsoft Website unter dem folgenden Link:

http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff384241.aspx

In diesem Sinne: Auf eine hoffentlich weniger steinige DirectAccess-Installation und -Konfiguration! Ein Video von meiner Präsentation zu DirectAccess von der geekmania 2010 gibt es in den nächsten Tagen im Bereich „Videozeugs“ – auch dieses Video soll Step-by-Step aufzeigen, wie DirectAccess in Betrieb genommen werden kann und welche Stolpersteine den Weg versperren können…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)