KMS-Server über GPOs vordefinieren

Wer schon einmal in Kontakt mit KMS war, hat sich wohl auch schon mindestens einmal die Haare gerauft. Weshalb schafft es Microsoft nicht, dafür endlich einmal eine saubere MMC-Konsole zu bauen? V.a. dann, wenn mehrere KMS-Server zum Einsatz kommen sollen – sei es wegen der Fehlertoleranz oder auch aus anderen Gründen – ist es nur sehr schwierig, einem Client definitiv beizubringen, welchen KMS dieser nun verwenden soll.

Klar: Man könnte einfach ein Script beim Start des Computers ausführen, welches schon von Microsoft vorgeliefert wird. Nämlich das tolle Script, mit welchem man KMS per VBScript komplett verwalten kann: „slmgr.vbs“… Diese Script hat auch KMS-Clientoptionen, wie z.B. „-skms <SERVERNAME>“. Aber möchte man sich das wirklich antun???

Deshalb habe ich da versucht, Abhilfe zu schaffen und ein ADMX-/ADML-File gebaut, welches die Angabe eines KMS-Servers ermöglicht. Da es sich um eine Gruppenrichtlinieneinstellung ausserhalb des „Policy-Hives“ handelt, kann diese nicht mehr einfach so entfernt werden – aber es geht ja grundsätzlich darum, irgendeinen KMS-Server anzugeben, falls dieser nicht über die SRV-Records in DNS gefunden werden kann oder gefunden werden soll…

Das passende ADMX-, resp. ADML-File gibt es unter dem folgenden Link:

http://www.itrain.ch/tools/KMS-ADMX.zip

VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
KMS-Server über GPOs vordefinieren, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreib einen Kommentar